Presse

2024

Stadtentwicklung: Andreas Flöß kann sich einen markanten Würfelbau als neuen Galeriestandort vorstellen  –
mitten auf dem Schwenninger Muslenplatz. Hier ließen sich aus seiner Sicht Kräfte bündeln.

+ Ersatz für Museumslandschaft Schwenningen
+ Stadtrat: Schwenningen nicht zu kurz gekommen
+ Bei den Investitionen mehr Augenmaß angemahnt

  • Blumenstock-Haus ist aufwendig saniert
  • Innenbereich des schönen Gebäudes 600 Jahre alt
  • Für das Ladengeschäft wird Mieter gesucht

2023

Jahrelang überließ man das Villinger Blumenstock-Gebäude seinem Schicksal. Nach einem Eigentümerwechsel wird dem historischen Gebäude neues Leben eingehaucht. Ein exklusiver Blick hinter die Gemäuer.

Der Technische Ausschuss hat der Erweiterung der Kindertagesstätte im neuen Viertel Oberer Brühl von vier auf acht Gruppen zugestimmt. Architekt Andreas Flöß rechnet mit Umbaukosten in Höhe von knapp zehn Millionen Euro.

2022

Um die stetig steigenden Kundenabrufe der kommenden Jahre sowie die neu akquirierenden Serienaufträge bedienen zu können, erweitert die MS PTG aktuell ihre Produktionsfläche am Standort Schura um runde 3500 Quadratmeter.

Lange mussten die Nullachter auf einen gemeinsamen Ort für ihre Anhänger warten – am Wochenende nun konnten die Fans und Mitglieder des Traditionsvereins ihr neues Schmuckstück unter der Tribüne erstmals in Beschlag nehmen. »Hier spielt sich das Vereinsleben ab«, macht Andreas Flöß deutlich.

Ein Teil des Landratsamtes ist in das neue Verwaltungsgebäude „An der Brigach“ – dem ehemaligen Postgebäude in Villingen eingezogen. Aus diesem Anlass findet am 27. September die Schlüsselübergabe für geladene Gäste und alle Mitarbeiter statt.

2021

Im Wohngebiet »Die Mansarden in Königsfeld« hat die Firma »Top-Bau« mit den Arbeiten begonnen. Sechs Häuser sollen in zwei Bauabschnitten erstellt und bis Mitte 2023 fertig sein.
Bürgermeister Fritz Link sprach von einem »epochalen Schritt« im ehemaligen Kurgebiet. Die Fläche sei seit den 1970ern im Bebauungsplan ausgewiesen, eine Bebauung aber bisher an der mangelnden Verfügbarkeit gescheitert. Diese sei dank der Zusammenarbeit mit Architekt Andreas Flöß nun gegeben. Gemeinsam habe man eine Lösung entwickelt, die dem Anspruch des städtebaulichen Charakters Königsfelds gerecht werde.

Die ehemalige Villinger Hauptpost in der Bahnhofstraße sieht aus, als hätte Verpackungskünstler Christo Hand angelegt und das Bürogebäude Blau verpackt. Ein echter Hingucker. Die auffällige Optik ist allerdings den laufenden Umbauarbeiten geschuldet.

2020

Das ehemalige Postgebäude gegenüber dem Bahnhof in Villingen wird derzeit rückgebaut und soll künftig als Verwaltungsgebäude des Landratsamtes dienen.
Architekt und Bauleiter Andreas Flöß betont, dass man sich im Kostenrahmen befinde und die geplante Summe in Höhe von 10,247 Millionen Euro einhalten werde. In der zweiten Hälfte des Jahres 2022 will man den Einzug ermöglichen. Auch mit der Bauzeit befinde man sich so im geplanten Rahmen. Der Architekt berichtet außerdem, dass sie guter Dinge seien, auch weiterhin im Zeitplan zu bleiben.

Villa wird für Klinikdienste umgebaut – Kurhaus Waldlust wurde umfassend modernisiert
Das denkmalgeschützte Gebäude in Triberg wurde von der Asklepios Klinik und dem Architekturbüro Flöß umfassend und großzügig modernisiert und umgebaut.

2019

Wie ein Verein das Stadtbild behütet
Seit 50 Jahren nimmt der Geschichts- und Heimatverein eine wichtige Rolle wahr, wenn es um städtebauliche Gestaltungsfragen in Villingen geht. Immer wieder hat er sich dabei mit großer Fachkunde und historischer Kompetenz im Interesse der Menschen, die in unserer Stadt leben, eingebracht. Der Architekt und Beirat des Geschichts- und Heimatvereins, Andreas Flöß, berät hierzu immer wieder Eigentümer von Immobilien rund um die Erhaltung wertvoller historischer Einzelgebäude, um die bedeutsame Gesamtheit der historischen Innenstadt zu sichern.

Komfort und Eleganz im neuen VIP-Bereich
Der FC 08 Villingen eröffnet am heutigen Freitag, 29. März, seine neue VIP-Lounge. Die Lounge liegt auf 760 Metern Meereshöhe und bietet einen fantastischen Blick über das gesamte Stadion, in den Schwarzwald und, bei schönem Wetter, bis hin zu den Alpen. Der Baubeginn war der 1. Oktober 2018 – und nach nicht mal einem halben Jahr Bauzeit konnten die Bauarbeiten bereits abgeschlossen werden. Die Lounge wurde in die Haupttribüne integriert, somit konnten die vorhandenen Ressourcen genutzt werden.

Neuer Raum für große Fans
Es ist fast obligatorisch und wird in höheren Spielklassen des Fußballs einfach erwartet, dass man seinen Sponsoren eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lässt. Aus diesem Grund ist der jetzt fertiggestellte Anbau einer VIP-Lounge für das Villinger Friedengrundstadion fast schon eine logische Folge des augenblicklich großen sportlichen Erfolgs des Villinger Oberligisten FC 08.
Gerne nahm sich Architekt Andreas Flöß der Aufgabe an, den durch den Wegfall von zwei Sitzreihen frei gewordenen Platz zu einer VIP-Lounge auszubauen. Ausschließlich regionale Handwerker, viele von ihnen seit vielen Jahren mit ihrem Verein verbunden, waren von Oktober 2018 bis heute da-
mit beschäftigt, im oberen Bereich der Tribüne eine vorzeigbare Lounge zu schaffen.

Die neue VIP-Lounge des FC08 Villingen e.V. steht kurz vor der Fertigstellung
Der FC 08 Villingen darf sich über sein neues Schmuckstück freuen: Die VIP-Logen in der MS Technologie Arena sind so gut wie fertiggestellt.

Altes Stadion wird zur Vorzeige-Arena
Als Beginn eines neuen Zeitalters bezeichnete der Präsident des Villinger Fußballvereins FC 08, Leopold Grimm, den Umbau des Fußballstadions im Friedengrund. Neben der Stadt Villingen-Schwenningen ist ein neuer Hauptsponsor mit im Boot. Am Montag
wurden die Verträge unterzeichnet.Wie Architekt Andreas Flöß sagte, soll der Umbau der VIP-Lounge möglichst bis zum Start der Rückrunde fertig sein. Die Arbeiten, die notwendig sind, um das Stadion regionalliga tauglich zu machen, müssen bis zum Start der neuen Saison fertig gestellt sein.

Fußballstadion wird zur Großbaustelle
In Deutschlands vermutlich höchstgelegenem Fußballstadion, läuft derzeit alles nach Plan. Der Rohbau ist schon fast fertig und auch der neue Aufzugsturm steht schon, um dann einen barrierefreien Zugang zum neuen Lounge-Bereich zu gewährleisten. Auch die komplette Infrastruktur wird dort auf den neuesten Stand gebracht. Küche, Sprecherkabine, Technikräume und vor allem auch die sanitären Anlagen. „In der neuen Lounge bieten wir dann bis zu 194 Sitzplätze an und die Gäste können einen herrlichen Ausblick auf das Spielfeld und die schöne Landschaft im Hintergrund genießen“, sagt Architekt Andreas Flöß.

Carl-Orff-Schule hat ein neues Therapiebad
Bei einer kleinen Einweihungsfeier bedankte sich die Carl-Orff-Schule für die Umbaumaßnahmen und die Renovierung des hauseigenen Schwimm- und Therapiebades bei den am Bau Beteiligten (Architekt Andreas Flöß) und dem Landkreis als Schulträger.

2018

Herbert Schroff – Fotosammlung in digitaler Form
Durch das Bemühen von Architekt Andreas Flöß in Zusammenarbeit mit GHV und Stadtarchiv kann der historische Fotonachlass von Herbert Schroff bald im Internet betrachtet werden. Einige Jahre war die Fotosammlung quasi in den Weiten des weltweiten Netzes verschollen, jetzt taucht die legendäre Foto-Sammlung aus dem Nachlass von Herbert Schroff im Internet wieder auf. Dank der Initiative des Architekten Andreas Flöß und mit Unterstützung des Geschichts- und Heimatvereins sowie des Stadtarchivs werden zahlreiche Exponate aus dem umfangreichen Fotound Postkartenarchiv des 2011 verstorbenen Villinger Urgesteins Herbert Schroff in digitalisierter Form der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Raum für Medizin der Zukunft – Medzentrum in Schramberg hat Richtfest gefeiert.
Architekt Andreas Flöß hat den Richtspruch gesprochen, dreimal das Glas geleert und vom Gerüst hinunter geworfen, bevor sich Bauherren, Gäste, Nachbarn und Bauleute zum Imbiss versammelt haben. Das Medzentrum werde auch dazu beitragen, dass die medizinische Versorgung im ländlichen Raum aufrechterhalten bleibe. „Das Medzentrum schafft den dringend erforderlichen Raum für die Medizin der Zukunft.“ Immerhin 14,5 Millionen Euro würden in die beiden Gebäude auf dem ehemaligen Carl-Haas-Gelände investiert – ohne die Praxiseinrichtungen.

FC 08 Villingen freut sich über Baubeginn der VIP-Logen
Die Arbeiten am neuen VIP-Bereich des FC 08 Villingen im ebm-papst-Stadion haben begonnen und werden nun kommende Woche durchstarten. Die Verantwortlichen freuen sich auf ein wahres Schmuckstück. Architekt Andreas Flöß zeigte sich zuversichtlich, dass die Loge planmäßig bis zum Beginn der Oberliga-Rückrunde im Februar oder März fertiggestellt wird.

Qualitätshandwerk im neuen Ambiente – Umbau der Bäckerei Beha in der Kanzleigasse schnell beendet
Nach gerade einmal drei Wochen Umbauzeit öffnet die Villinger Traditionsbäckerei Beha in der Kanzleigasse 28 in Villingen wieder für die Kundschaft. „Die Herausforderung bestand darin, alle Gewerke zeitgenau abzustimmen und den Umbau in solch einer kurzer Zeit zu realisieren “, betont Architekt Andreas Flöß. Entstanden ist eine Räumlichkeit mit viel Flair, die zum Verweilen einlädt. Manuel Beha, der seit mittlerweile fünf Jahren das Familienunternehmen in vierter Generation gemeinsam mit seiner Frau Zorica führt, ist sichtlich erleichtert und mehr als stolz.

Bickenstraße 7 in Villingen – Fertigstellung nach Sanierung
In den vergangenen Monaten hat sich jetzt dieses Haus in der Bickenstraße 7 von ehemals unscheinbar in ein kleines Schmuckstück verwandelt. Immer noch beherbergt das Haus ein kleines Ladengeschäft, das jetzt über eine moderne Eingangstür, rechts und links versehen mit zwei Schaufenstern, zu erreichen ist. Die Eingangstür daneben führt den Besucher jetzt über ein schmales, in den Wohnbereich integriertes Treppenhaus, hinauf in einen, sich über alle Geschosse erstreckenden, großzügigen Wohnbereich. (…)
Alte Häuser sind seine Leidenschaft und er findet es wichtig, sie zu sanieren und so zu gestalten, dass diese auch künftig ihrem Bestimmungszweck gerecht werden und wahrnehmbar sind. Der Villinger Architekt Andreas Flöß ist schon seit vielen Jahren in Sachen Sanierung von alten, historischen Häusern unterwegs und er findet es wichtig, diese alten Gebäude, insbesondere in der Villinger Altstadt, wieder mit Leben zu erfüllen.

Großer Umbau wird bald eingeläutet
Der FC 08 Villingen will sich auch im ebm-papst-Stadion für die Zukunft wappnen. Mit dem Bau eines von einem Sponsor finanzierten VIP-Bereichs startet bald ein Leuchtturmprojekt. Der Baustart des neuen VIP-Bereichs startet in drei Wochen, die Modernisierungsmaßnahmen sind bereits angelaufen.

2017

Stadionausbau scheint jetzt sicher
Andreas Flöß ist mit der Umbauplanung für den Ausbau des Ebm-Papst-Stadions im Friedengrund fertig. Nachdem der Gemeinderat mit der Verabschiedung des Haushaltes letzte Woche 300 000 Euro für Brandschutz und Umkleidekabinen im Stadion bewilligt hat, liegt seit wenigen Tagen auch die Baugenehmigung der Stadt vor. Weitere 500 000 Euro will der FC 08 Villingen auftreiben, um im Zuge dieser Bauarbeiten eine VIP-Loge unter dem Stadiondach einzurichten.

»Die Häuser sprechen lassen und sich selbst zurückhalten«
Interview 30 Jahre WOM: Für Andreas Flöß und Joachim Müller hat Architektur immer etwas mit städtebaulicher Verantwortung zu tun.

Vorhang auf für den neuen Verwaltungsbau
Platz für 342 Mitarbeiter: Für 41 Millionen Euro soll auf dem ehemaligen Kasernengelände Mangin ein neues Verwaltungszentrum entstehen. Breite Mehrheit spricht sich für Bündelung von Teilen der Ämter auf dem Mangin-Gelände aus.

Neues Schmuckstück in der Färberstraße 13
Nach acht Monaten Umbauzeit ist das Haus Färberstraße 13, Ecke Brunnengasse zu einem Schmuckstück geworden. Der Spitalfonds Villingen ließ die Immobilie von Architekt Andreas Flöß kernsanieren.

Schmal, schmaler, Bickenstraße 5 – Eine Reise in die Vergangenheit über sechs Geschosse.
Das schmalste Haus der Villinger Innenstadt, das Gebäude in der Bickenstraße 5, wurde saniert. Nur 2,80 Meter Breite an der schmalsten Stelle, 21 Meter Länge – in dem Haus, das Villinger Baugeschichte erzählt, steckten gewaltige Herausforderungen für den Architekten Andreas Flöß.

Barrierearmes Kulturdenkmal: Ergebnisse einer interdisziplinären Arbeitsgruppe
Belange des anderen frühzeitig erkennen, verstehen und konstruktiv in einen gemeinsamen Planungsprozess einbringen.
Architekt Andreas Flöß spricht über den Planungsprozess und die kreativen Potenziale, die im Zuge der Sanierung des Villinger Abt-Gaisser-Hauses unter Berücksichtigung der Belange von Denkmalpflege und Barrierefreiheit gegeben waren.

Besonderes Ambiente in Jugendstilvilla
Jahrelang stand die Jugendstilvilla am Villinger Bahnhof leer, jetzt erstrahlt sie in neuem Glanz – als Hotel Villa 8 wird das wunderschöne Haus in der Bahnhofstraße neu zum Leben erweckt.

Bickenstraße putzt sich raus
Aktuell wird im Gebäude Bickenstraße 7 mit der Generalsanierung begonnen. Ein Privatmann aus Villingen hat die ehemalige christliche Buchhandlung Hermann Weisser, die im Besitz der Familie Heinzmann war, erworben. Architekt Andreas Flöß renoviert einige Häuser in der Bickenstraße.

Es wird erstmal nichts mit dem Niederen Tor in Villingen
Eine Rekonstruktion des Niederen Tores, des vierten Tores in der historischen Villinger Innenstadt, wird es nicht geben.

Neues Hotel mit Jugendstil-Charme
Der Architekt Andeas Flöß hat die Jugendstilvilla aus dem Jahre 1900 in der Villinger Bahnhofstraße in den vergangenen Monaten zum Hotel umgestaltet. Mit sicherer Hand wurde der historische Charakter des Hauses mit modernem Komfortstandard, neuer Haustechnik und dem aktuellen Brandschutz verschränkt. Für Flöß ist die Sanierung ein weiterer Mosaikstein, um das Quartier um den Bahnhof städtebaulich aufzuwerten.

2016

Letzter Mosaikstein in der Innenstadt
Architekt Andreas Flöß will das Niedere Tor symbolisch als 22 Meter hohe Stahlskulptur nachbauen. Der Geschichtsund Heimatverein unterstützt das Projekt. Finanziert werden soll das Projekt komplett über Spenden.

Grundstein für Medzentrum am Sulgener Kirchplatz gelegt
Der Grundstein für das 550 Quadratmeter große und mehr als zwei Millionen teure Medzentrum am Sulgener Kirchplatz neben der Orthoklinik ist gelegt. Mit Andreas Flöß vom gleichnamigen Architekturbüro in Villingen ist am Projekt ein Architekt aus der Region beteiligt.

Kreisräte schauen sich das neue Gesundheitsamt an
Beeindruckt zeigten sich die Kreisräte von den frisch sanierten Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes in Villingen. Sie lauschten den Erklärungen von Architekt Andreas Flöß, der nicht nur zur Geschichte des Gebäudes, sondern vor allem zur zweieinhalbjährigen und rund drei Millionen Euro teuren Sanierung, vieles zu erzählen hatte.

Appell für ein neues Stadtarchiv
Werner Echle und Andreas Flöß vom Geschichts- und Heimatverein Villingen appellierten an den Gemeinderat und OB Kubon, endlich ein neues Stadtarchiv auf den Weg zu bringen.

Gesundheitsamt im alten Krankenhaus
Nach rund 19 Monaten Umbauzeit ist jetzt ein in der Stadtgeschichte bedeutsames Gebäude umfassend von Architekt Andreas Flöß saniert worden. Die Rede ist vom ehemaligen Villinger Krankenhaus, dem Friedrichs-Krankenhaus, das die Stadt von1911 bis 1961 in der Herdstraße 4 betrieben hat.

2015

Altbau erhält durch Cortenstahl neues Gesicht
Architekt Andreas Flöß hat sein Faible für alte Häuser schon vielfach bewiesen.
Immer wieder schafft er es, historischen Gebäuden ihren Charakter zu lassen und dennoch Modernes zu integrieren.

Spatenstich für Neubau
Die Firma Gläschig führte den Spatenstich für ein neues Verwaltungsgebäude im Unteren Dammweg 14 in Villingen durch. Es wird 400 Quadratmeter groß und kostet rund 700 000 Euro.

Bunter Hingucker in der Rathausgasse
Der aus Villingen stammende Künstler Florian Neugart hat für den Architekten Andreas Flöß die neue Gestaltung seines Hoftors in der Rathausgasse entworfen. Das Münster, der Narro, das Villinger-Wappen: Etliche Symbole der Region ziehen die Blicke der Passanten an.

Sahnestücke der Sanierer – Großes Interesse an umgebauten Häusern.
Den bundesweiten Tag der Architektur nutzten in Villingen über 100 Interessierte, um bei den Führungen mit Bauherren und Architekten ins Gespräch zu kommen, aber auch Einblicke in private Räumlichkeiten zu erhaschen, die dem Alltagsauge sonst verborgen bleiben.

Seltene Einblicke in drei Häuser
Regionaler Tag der Architektur in diesem Jahr mit Schwerpunktprogramm in Villinger Innenstadt
Am Samstag, 27. Juni war Tag der Architektur, Motto ist in diesem Jahr »Bauen hat Bestand«.
In der Villinger Innenstadt öffnen sich drei Häuser, die in den vergangene Jahren mit unterschiedlichen Aspekten saniert und in Teilen erweitert wurden.

Architekt Andreas Flöß gibt der Gründerzeitvilla an der Brigach das Gesicht zurück
Die Zeiten, wo man alte Gebäude abriss oder verstümmelte, haben sich zum Glück etwas
gewandelt. Heute werden viele Schmuckstücke wieder saniert und zum Teil vorbildlich
rekonstruiert, so wie jetzt wieder in Villingen durch Andreas Flöß.

Architekt will Häuser sprechen lassen
Als Architekt habe ich Verantwortung: Was ich hinstelle, müssen andere angucken«.
Andreas Flöß ist Zimmermann und Architekt mit Leib und Seele und mit einem Faible für denkmalgeschützte Gebäude.

Moderne Technik und Nostalgie ergänzen sich
Architekt Andreas Flöß saniert repräsentatives Gebäude in der Luisenstraße 4 / Viel Liebe zu historischen Details

Echle übernimmt den GHV-Vorsitz, Andreas Flöß wird Stellvertreter.
Werner Echle übernimmt für zwei Jahre den Vorsitz. Um für Nachwuchs an der Vereinsspitze zu sorgen, trat Kury nicht mehr als Kandidat für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden an,
sondern überließ diesen Posten Andreas Flöß.

Zäsur beim Geschichtsverein
Der Geschichts- und Heimatverein Villingen hat einen neuen Vorsitzenden. Werner Echle
übernimmt für die kommenden zwei Jahre das Amt und er wird hierbei vom frisch gewählten
zweiten Vorsitzenden Andreas Flöß unterstützt.

2014

Luisenstraße 4 kriegt eins aufs Dach
Architekt Andreas Flöß liebt Details und weiß, wie er alten Häusern ihren Charme zurückgibt
und sie dennoch mit heutigen Standards versieht. Gestern hat er dem Haus Luisenstraße 4 in Villingen aus dem Jahr 1903 eins drauf gesetzt – nämlich ein Türmchen.

Neuer Turm für alte Villa in der Luisenstraße
Eine Kuppel, 1,5 Tonnen schwer, aus Holz gezimmert und mit Blech verkleidet, ist am Donnerstagmorgen durch die Villinger Lüfte geschwebt, um den für sie vorgesehenen Platz einzunehmen: auf dem Turm einer Villa in der Villinger Luisenstraße.

Abt-Gaisser-Haus entwickelt sich hervorragend.
Das von der Architektenkammer für „vorbildliches Bauen“ prämierte Gebäude in der Villinger Innenstadt wird zunehmend für Feste gebucht.

Neue Büros ins alte Villinger Friedrich-Krankenhaus – Architekt Andreas Flöß saniert
das stolze Gebäude in der Herdstraße, welches eine vielfältige Geschichte hat und
1910/11 errichtet wurde. Das Gebäude mit seinen 2000 Quadratmeter Nutzfläche wird
nun mit modernem Brand- und Schallschutz sowie Aufzügen versehen, die Haus-
technik wird komplett erneuert und das Haus „energetisch ertüchtigt“.
Mit dieser Sanierung bleibt Villingen ein markantes Baudenkmal erhalten, das ein
Stück wesentlicher Stadthistorie verkörpert.

Villinger Architekt übernimmt für vorerst drei Monate den Sitz der verstorbenen
Helga Eilts – Andreas Flöß rückt für die Freien Wähler in den Gemeinderat nach.

2013

Sie sind das Aushängeschild der Region – Andreas Flöß erhält von der Architektenkammer
Baden- Württemberg die Auszeichnung »Beispielhaftes Bauen« für das modernisierte
Abt-Gaisser-Haus in Villingen.

Ein Bilderbuch der Baugeschichte – Das schmalste Haus in Villingen: Bickenstraße 3
Das schmalste Haus der Stadt wird von Andreas Flöß restauriert. Eine einzige Wohnung
mit 300 Quadratmetern wird dabei über fünf Stockwerke entstehen und ein kleines
Café im Erdgeschoss geplant.

Was zunächst wie ein finanzieller Klotz am Bein aussah, soll jetzt nach einstimmiger Meinung
des Kreistagsausschusses für Bildung und Soziales Anlass für eine Millioneninvestition ins Immobilienvermögen des Schwarzwald-Baar-Kreises werden.

Nach über 100 Jahren soll in das ehemalige Villinger Krankenhaus das Gesundheitsamt
einziehen. Der Ausschuss für Bildung und Soziales fasste gestern den Empfehlungsbeschluss
an den Kreistag, das Gebäude zum Teil als Verwaltungsgebäude zu nutzen.

Wohnungen auf neuestem Stand.
Familienheim lässt Haus in der Goethestraße generalsanieren.

Generalsanierung in Goethestraße.
In der Goethestraße tut sich was. Das Haus Nummer 5 wird von der Familienheim
generalsaniert. Elf moderne und energetisch optimierte Mietwohnungen sollen
hier bis Jahresende entstehen.

Grabplatte des Komturs kehrt zurück.
Mit der Renovierung der evangelischen Johanneskirche an der Gerberstraße im
Stadtbezirk Villingen haben auch die Grabmale der geschichtsträchtigen ehemaligen
Johanniterkirche im Chorraum ihren eigenen und angemessenen Platz gefunden.

2012

Erste öffentliche Veranstaltung im Abt-Gaisser-Haus.
Das Abt-Gaisser-Haus hat mit dem ausgebauten Gewölbekeller,
eine weitere Attraktion zu bieten.

Gewölbe wird zur Kulturstätte.
Der imposante Gewölbekeller im Abt-Gaisser-Haus wird für Veranstaltungen geöffnet.

Villinger Innenstadt wieder ein Stückchen aufgewertet /
Noch ist eine Maisonette-Wohnung zu haben
In dem 1696 gebauten Haus in der Bickenstraße 15 ist die Sanierung abgeschlossen.

Die Bickenstraße 15 erstrahlt in neuem Glanz / Altes Haus wieder jung.
Mit Einfühlungsvermögen und Achtung vor historischer Bausubstanz wurde
Wohnraum geschaffen und auf höchstem Niveau restauriert.

Diskussion um das Projekt „zentrales Rathaus“ in Villingen-Schwenningen.
Architekten melden sich zu Wort und mahnen zur Sachlichkeit.

Mit einem Festgottestdienst feierte die evangelische Kirchengemeinde
Villingen den Abschluss der achtmonatigen Sanierungs- und
Restaurierungsarbeiten der Johanneskirche in der Gerberstraße.

Das Gotteshaus erstrahlt in neuem Glanz!
Die Sanierungsarbeiten an der Johanneskirche sind abgeschlossen.

Das Juwel kommt zum Strahlen – Elfenbeinfarbener Innenraum, schlichte Beleuchtungsringe,
die zu schweben scheinen, und eindrucksvolle Ornamente in strahlenden Farben:
Das sind die Veränderungen, die dem Betrachter beim Betreten der Johanneskirche auffallen.
Doch in dem 1330 erbauten Gotteshaus wurde noch viel mehr gemacht,
als auf den ersten Blick ersichtlich wird…

Beitrag zu Denkmalpflegeausstellung anhand des Abt-Gaisser-Haus in Villingen
in der Landesschau aktuell Baden-Württemberg vom 06.04.2012

Andreas Flöß informiert über den Sachstand der Arbeiten zur
Innensanierung der Johanneskirche in Villingen.
Zahlreiche Gemeindemitglieder erleben eine interessante Führung durch
die „Baustelle Johanneskirche“.

Zahlreiche Angehörige der evangelischen Kirchengemeinde erlebten eine aufschlussreiche
Führung durch die »Baustelle Johanneskirche« durch den zuständigen Architekten
Andreas Flöß. Die geschichtsträchtige ehemalige Johanniterkirche an der Gerberstraße
wird derzeit innen renoviert.

Mit Hochdruck laufen die Renovierungsarbeiten in der Johanneskirche.

Architekt Andreas Flöß im SÜDKURIER-Gespräch zur Stadtentwicklung.

Restauratoren können kommen
Aufwendige Innensanierung der Johanneskirche dauert ein halbes Jahr /
Gemeinde bittet um Unterstützung

2011

In der Bickenstraße werden neue Geschäfte eröffnet und neuer Wohnraum geschaffen.
Das „schmalste Haus“ der Stadt wird dort durch den Architekten Andreas Flöß saniert.

Interview durch Schuldekan Jens-Uwe Zirbel über die bevorstehenden
Sanierungsmaßnahmen in der denkmalgeschützten Johanneskirche / Villingen.

Informationsflyer zum Tag des offenen Denkmals in Villingen, am 11. September 2011.
Führungen im ehemaligen Friedrich-Krankenhaus mit Dr. Hans-Georg Enzenross,
Andreas Flöß und Ute Schulze

Neuer Glanz für die Johanneskirche.
Aufwändige Sanierung des Kirchenraums geplant.

Villinger Ruine wird zum Schmuckstück
Architekten und Bauherr setzen Zeichen fürs Stadtbild /
Restaurant „Zuma“ für gehobene Ansprüche

Einer großen Aufgabe will sich evangelische Kirchengemeinde
Villingen gemeinsam mit der Johannes-Pfarrei jetzt stellen:
Die altehrwürdige Johanneskirche, ehemalige Johanniter-Komtureikirche
an der Gerberstraße, steht zur Innenrenovierung an

Neue gastronomische Adresse in der Färberstraße
„Zuma“ setzt frische Akzente

Schick Ausgehen in Villingens Perle – Für anspruchsvolle Gäste
Neues Konzept aus Bar, Lounge und Restaurant in Villingen

2010

Villinger Gründerzeithaus in neuem Glanz
Erneut ein Meisterwerk des Villinger Architekten Andreas Flöß
Wohnungen mit historischem Charakter

Kulturdenkmal mit neuer Bestimmung
Abt-Gaisser-Haus wird nach 13-monatiger Sanierung mit Festakt wieder eröffnet

Rund 1500 Besucher strömen zur Eröffnung des Abt-Gaisser-Hauses
Einweihung mit Andrang und Amtshilfe

Festlicher Start für Abt-Gaisser-Haus Historischer Bau ist wieder ein Villinger Juwel
Besucher feiern die gelungene Sanierung

Gaisser-Haus glänzt als Juwel der Stadt Aus Ruine ist ein Schmuckstück geworden
Kosten günstiger ausgefallen / Dekane weihen Gebäude

Architekt Andreas Flöß sanierte liebevoll
Eines der ältesten Gebäude Villingens strahlt in neuem Glanz
Am Wochenende Tag der offenen Tür

Das Buch zum Abt-Gaisser-Haus –
Bildband mit 400 Fotos dokumentiert die einjährige Sanierung

Krippe zum Selbermachen auf dem Christkindlemarkt –
Kinder basteln Krippen mit Architekt Andreas Flöß

Glänzendes Dokument einer Sanierung –
Faszinierender Bildband zeigt Renovierung des Abt-Gaisser-Hauses.

Gaisser-Haus in neuem Glanz – Sanierungsarbeiten sind nach 13-monatiger Bauphase abgeschlossen. Eröffnung findet am 11.12.2010 statt.

Weihnachtskrippen zum Selberbauen für Schüler –
große Mitmachaktion auf dem Villinger Weihnachtsmarkt

Beitrag zur Stadtverschönerung:
Grundlegende Sanierung eines Gebäudes in der Obere Straße 2 in Villingen.

Ein Kunstwerk wird das Abt-Gaisser-Haus zieren:
Erben schenken dem Spitalfonds wertvolle Gedenktafel, ein Meisterwerk von Erwin Maus.

Spatenstich für die neue Ortsmitte in Zimmern o.R.

Staatssekretär Richard Drautz aus dem baden-württembergischen Wirtschaftsministerium beurteilt das Abt-Gaisser-Haus als rundum gelungene Sanierung.

Sanierung auf höchstem Niveau:
Kommunalpolitiker der SPD informieren sich über die Arbeiten am Abt-Gaisser-Haus.

Das Abt-Gaisser-Haus öffnet im November und erhält eine erneute Förderung von 100.000 Euro.

Finanzspritze für das Abt-Gaisser-Haus von der Deutschen Stiftung Denkmalpflege.

Das Abt-Gaisser-Haus erhält historische Ziegel von der Meßkircher Stadtkirche.

Am Donnerstag, den 17. Juni findet die Einweihung des neuen Kiosk am Bahnhof statt.
Jetzt sind die letzten Arbeiten im Gange.

Altes Haus mit historischer Bausubstanz in der Färberstraße wird zu einem Lokal umgebaut.

Staatssekretär Richard Drautz aus dem baden-württembergischen Wirtschaftsministerium beurteilt das Abt-Gaisser-Haus als rundum gelungene Sanierung.

Das historische Gebäude in der Oberen Straße, ganz in der Nähe des Marktplatzes,
wird von den Architekten Flöß vom Erdgeschoss bis unters Dach umgebaut und saniert.

2009

Besondere Loftwohnungen für besondere Menschen: Individuelles Wohnen in der alten Wasserzählerfabrik in der Friedrichstraße

Baustart am Abt-Gaisser-Haus: Die ersten Bauarbeiten zur Sanierung eines der ältesten und historisch bedeutsamsten Gebäudes in der Villinger Innenstadt beginnen.

Ein neues Café ersetzt den Imbiss am Villinger Bahnhof. Bis Mai 2010 entsteht in einer modernen Glas-Stahl-Konstruktion ein eingeschossiger Neubau mit Tonnendach.

Jetzt geht´s los: Die Arbeiten am Abt-Gaisser-Haus beginnen! Alles läuft nach Plan und die Kostensituation ist gut.

Abt-Gaisser-Haus: Die Vorbereitungen zur Sanierung und zum Umbau des stadtgeschichtlich bedeutsamen Hauses laufen auf Hochtouren

2007

Ein großartiges Gemeinschaftswerk: Haus der Bürger besteht erste Bewährungsprobe /
Aus Schulgebäude wird multifunktionale Begegnungsstätte

Über 200 Bürger in Ihrem neuen Haus: Gestern Eröffnung des neuen Gemeinschaftsdomizils in Buchenberg – Kauder will es im Bundestag vorstellen

Haus der Bürger wird eröffnet: Neue Attraktion in Buchenberg / Ehemaliges Schulgebäude wandelt sich

Neuer Blickfang im Franziskaner: Mit Sockel die Altarverkleidung ins rechte Licht gerückt /
Spenden ermöglichen den Bau

2006

Buchenberger packen kräftig an: Der Umbau der Schule zum Dorfgemeinschaftsraum läuft auf Hochtouren

2005

Fortschritt im Gemeinschaftshaus: Buchenbergs Bürger bringen Eigenleistung von voraussichtlich 20.000 Euro

Moderne Loft-Wohnung: Innenstadt Villingen: Ehemalige Fabrikgebäude an der Rathausgasse saniert

Alte Fabrik wandelt sich zu Schmuckstück: Architekt erweckt altes Gebäude an der Ecke Schul- / Rathausgasse zu neuem Leben

Hinter Werner´schen Kulissen: Kolpingsfamilie auf den Spuren der Villinger Uhrenindustrie – Unterhaltsamer Abend

Anregender Blick in „loftige“ Wohnungen: Tag der offenen Tür am Samstag in der Rathausgasse 2 – Modernes Wohnen mit historischen Bezügen

2004

Mehrzweckraum bietet Platz für 130 Personen: Umbau der Schule in zwei Abschnitten / Eigenarbeit geplant / Dorffest vorgeschlagen

2002

Andreas Flöß: Die Studienstiftung des deutschen Volkes hat Andreas Flöß in die Hochbegabtenförderung aufgenommen